Der Online-Dating Anbieter Bibflirt, mit Sitz in Heidelberg, hat die Domain und die Marketingkanäle seines Wettbewerbers spotted.de übernommen.

Mit dem, bereits durchgeführten Rebranding von Bibflirt in Spotted soll die Zielgruppe erweitert werden, teilte das Startup mit. Bisher habe es sich bei den Nutzern von Bibflirt zum größten Teil um Studenten gehandelt.

Spotted.de wurde im Januar 2013 in Ilmenau (Thüringen) gegründet und hat seinen Sitz in Leipzig. Mithilfe der Plattform sollen Leute, die im realen Leben verpasst haben, einander anzusprechen, eine zweite Flirt-Chance bekommen. Dabei kann die Kontaktaufnahme direkt erfolgen.

Bibflirt realisierte die Übernahme durch eine Finanzierungsrunde in sechsstelliger Höhe von Media Ventures und Wolfman Holdings. Über die Modalitäten der Übernahme wurde nach Auskunft der beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Lesen Sie auf Gründerszene weitere Informationen zum Exit von spotted.de: Flirtplattform Bibflirt übernimmt Spotted


 

Kommentare sind geschlossen.



Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close